Zweiter Handlauf

Wenn die Treppe zum Risiko wird. Über einen Handlauf verfügt fast jede Treppe, aber was tun, wenn dieser nicht mehr ausreicht?

Z.B. leiden Patienten nach einem Schlaganfall oftmals an einer halbseitigen Lähmung. Diese Einschränkung bringt mit sich, dass ein Patient sich an dem einseitigen Handlauf einer Treppe nicht jederzeit sichern kann, weil er entweder auf dem Weg hinauf oder auf dem Weg die Treppe hinunter auf der falschen Seite ist.

Wir bieten hierfür eine Lösung. Mit unserem nachrüstbaren Handlauf System schaffen wir einen zweiten Handlauf, der genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst ist. Wir haben eigens für solche Fälle Experten im Haus, die zur „Fachkraft Handlauf“ weitergebildet sind. Diese können Ihnen das Handlaufsystem nach DIN Normen anpassen und es so auf Ihre Bedürfnisse adaptieren, so dass Sie in Zukunft die Treppe sicher überwinden können.

Ein starkes Plus an Sicherheit für Sie, um die Sturzgefahr auf der Treppe zu minimieren.

2007 M4110001 251

Schriftgröße anpassen:

Diese Seite verwendet sowohl Cookies als auch Google-Maps, Google-Analytics und Google-Fonts. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden.
Weitere Informationen